top of page

Nachfolge

Der Nachfolgeprozess markiert einen entscheidenden und kritischen Moment in der Unternehmensgeschichte einer jeden Organisation.

Als Familienunternehmerin und Nachfolgeexpertin, unterstützt Laura gemeinsam mit ihrem Team bei der Suche nach einem passenden Nachfolgemodell, formt einen transparenten, klaren Prozessplan und agiert als Wegweiserin für Lösungsansätze in oft widersprüchlichen Fragestellungen auf.

Denn: Nachfolge ≠ Nachfolge

 

Nachfolge bietet mehrere Optionen.

Wie fangen wir an?

Aus unserer Erfahrung sagen wir: der Prozess der Nachfolge ist hochkomplex und vor allem hochemotional. Dafür gibt es keinen Standardprozess, welcher rezeptartig gefolgt werden kann. Und das ist auch gut so.

Wir hören erstmal zu. Was sagt Senior? Was sagt Junior? Was sagen Familie, Belegschaft, Lieferant*innen? Worüber wird nicht gesprochen? Welche Erwartungshaltungen stehen im Raum? Wer hält welche Rolle? Was ist - und was soll?

Wir brechen die Komplexität in Teilschritten auf: 

  • Kommunikationsstart: Enttabuisierung bestimmter Themenbereiche

  • Kontexte und Rollenklärung: Was braucht die Familie, was braucht das Unternehmen?

  • Erarbeitung von Familienstrategie bzw. Familienverfassung: Verhaltenskodex, Werte, Ziele, Verantwortlichkeiten und Vision

  • Due Diligence für die Übergabe: Wo steht das Unternehmen? Wie ist das Verhältnis zu Lieferant*innen, Kund*innen, Belegschaft?

  • Entwicklung eines zukunftsfähigen Leitbildes: Welche Geschichte erzählt das Unternehmen und wie geht sie weiter?

Mit einem strukturierten Fahrplan wird eine gemeinsamen Basis geschaffen, strategische Meilensteine definiert sodass Lösungsansätze für die Überführung in ein zukunftsfähiges neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte geformt.

01

Erwartungen und Bedürfnisse der Beteiligten zur Nachfolge

02

Kriterien zur Auswahl der Nachfolger*in | Ausbildung und Kompetenzerweiterung

03

Einstieg ins Unternehmen und Definition von Meilensteinen für den Nachfolgeprozess

04

Vertrauens- und Verantwortungsübergang für Now und Next Gen

"Ich brauche keinen Berater, den Nachfolgeprozess kriegen wir alleine hin."

​Das ist völlig okay, zumal der gedanklicher Prozess oft im engsten Kreis startet.

Um einige Vorurteile aus dem Weg zu schaffen: Wir beraten nicht "wie alles besser sein kann", sondern schaffen Augenhöhe. Bauen Kommunikationsbrücken, Vertrauen und Klarheit für Familie und Unternehmen auf.

Wir kommen mit Stallgeruch und wissen, wie sich die Dynamik eines Familienunternehmens entwickeln und verändern lässt.

Denn, wie wir schon mal von einem Senior gehört haben: "Mein Sohn ist nicht nur mein Nachfolger, er ist mein Freund."

bottom of page